AGB

1. Geltung der AGB
Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche über die Homepage von ROCKET Longboards getätigten Warenbestellungen. Massgebend ist die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Homepage publizierte Fassung der AGB.
Änderungen der AGB sind jederzeit vorbehalten. Im Weiteren gelten – sofern keine Regelungen in den AGB enthalten sind – die einschlägigen Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechtes.
2. Preise
Sämtliche Preise sind in Schweizer Franken angegeben. Da die Einzelfirma ROCKET Longboards nicht mehrwertsteuerpflichtig ist, wird keine Mehrwertsteuer erhoben.
3. Vertragsabschluss und Rücktritt
Sämtliche Angaben zu Waren und Preisen auf der Homepage von ROCKET Longboards sind freibleibend und unverbindlich. Mit der Bestellung über die Homepage gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab.
ROCKET Longboards bestätigt die Annahme per E-mail an den Kunden. Erst mit dieser ausdrücklichen Annahme wird ein Vertrag geschlossen und erhält der Kunde Anspruch auf Lieferung der Ware.
Ist die vom Kunden bestellte Ware nicht in der gewünschten Menge oder zu dem auf der Homepage angegebenen Preis verfügbar, so macht ROCKET Longboards dem Kunden so rasch wie möglich eine entsprechende Mitteilung. In diesem Fall ist der Vertrag erst gültig, wenn der Kunde die korrigierte Bestellung wiederum per E-Mail bestätigt. Bestellungen und Abmachungen per Telefon erlangen nur Geltung, sofern sie schriftlich oder per E-mail bestätigt werden.
Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf der Homepage ist die ROCKET Longboards zum kostenlosen Rücktritt berechtigt.
4. Zahlung
Die Bezahlung der bestellten Waren erfolgt im Voraus per PayPal oder Banküberweisung.
5. Lieferung
Bestellungen von Privatpersonen werden weltweit kostenlos verschickt.
Für Händlerbestellungen gelten die Versandkosten der Schweizerischen Post einer zu bestimmenden Spedition.
6. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Kunden bestehenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum von ROCKET Longboards.
7. Widerrufsrecht
Da alle Longboards auf Bestellung angefertigt werden, gewährt ROCKET Longboards kein Widerrufsrecht.
8. Gewährsleistung
ROCKET Longboards garantiert, die Ware in einwandfreier Qualität zu liefern. Sollten trotzdem Mängel an der gelieferten Ware vorhanden sein, hat der Kunde die Pflicht, innert 8 Tagen nach Lieferung die Mängel schriftlich zu melden. Nach Rücksendung der mangelhaften Ware erhält der Kunde eine Ersatzlieferung. Ist keine Ersatzlieferung möglich, erstattet die ROCKET Longboards die geleistete Zahlung. Darüber hinaus ist jeder Anspruch auf Minderung, Wandelung oder Schadenersatz für Mangelfolgeschäden, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.
Der Kunde verwirkt allfällige Mängelrechte bei unsachgemässem Gebrauch der Ware.
9. Datenschutz
Sämtliche vom Besteller getätigten Angaben über seine Person werden streng vertraulich behandelt und nur von ROCKET Longboards selbst genutzt.
10. Datensicherheit
Es wird eine geeignete Sicherheitstechnologie eingesetzt, um die Kundendaten gegen unbefugtes Bearbeiten zu schützen. Für die Sicherheit der im Internet übermittelten Daten kann jedoch keine Haftung übernommen werden. Die Übermittlung der Daten erfolgt unverschlüsselt.
11. Recht und Gerichtstand
Sämtliche über die Homepage von ROCKET Longboards geschlossenen Verträge unterstehen dem Schweizer Recht unter Ausschluss der Bestimmungen des Wiener Kaufrechts. Bei Bestellung durch Privatpersonen für den privaten Gebrauch richtet sich der Gerichtstand nach der Schweizerischen ZPO.